Anzeige
Surfstick für das D1 Netz

Mobiles Internet: die Handy-Portale der Netzbetreiber

14.07.2008

Musik, News, Wetter, Games, Erotik oder Sport – im Internet gibt es das passende Angebot für jeden Geschmack. Durch die Verquickung von Mobilfunk und Internet wird das Handy immer mehr zur Zugangspforte für das World Wide Web. Inzwischen haben auch die großen Netzbetreiber in Deutschland auf den Trend zum mobilen Internet reagiert und eigene Handy-Portale aufgebaut.

T-Mobile, Vodafone, e-plus und o2 bieten ihren Kunden im jeweiligen WAP-Portal eine bunte Mischung aus Unterhaltung, Nachrichten, Service-Diensten und einigen Zusatzangeboten. In der Regel gibt es neben eigenen redaktionellen Beiträgen auch Links und Downloads für die Handy-Nutzer.

t-zones von T-Mobile

Das T-Mobile-Portal „t-zones“ legt den Schwerpunkt auf Unterhaltung und mobile Kommunikation. Über mobile E-Mail, MMS oder Instant Messaging können Nutzer ihre Kontakte in Echtzeit pflegen, Bilder verschicken oder aktuelle Nachrichten empfangen. Für Musikfans gibt es die „Mobile Jukebox“ mit rund 750.000 Titeln aus gängigen Musikrichtungen wie Rock, Pop und R&B. Für 1,49 Euro können Songs aus dieser Sammlung auf das Mobiltelefon geladen werden. Einmal gekaufte Musik lässt sich im Anschluss kostenlos auf einen Rechner überspielen.

Unter der Rubrik Games bietet T-Mobile Spiele aus verschiedenen Bereichen an, beispielsweise Action-, Denk- oder Kartenspiele. Klassiker wie „Boulder Dash 2“ sind hier ebenso zu finden wie das neue Game „Midnight Hold’em Poker“. Die Spiele können zum Preis von 2,99 bis 9,99 Euro auf das Handy heruntergeladen werden. Darüber hinaus gibt es diverse Klingel- und Freizeichentöne sowie Videos und Wallpaper zu kaufen. Im Bereich Zusatzangebote warten unterschiedliche Services wie City-Guides, Fleurop-Blumenversand, Downloads in türkischer Sprache oder Erotik-Downloads auf den User.

Die Sparte Mobile TV ist auf dem t-zones-Portal nur undeutlich ausgewiesen, T-Mobile hat aber ein komplettes Angebot für Handy-TV. Drei Pakete stehen dem Nutzer zur Auswahl: das Basispaket mit News, Musik, Comedy und Serien; außerdem das Bundesliga-Angebot und das Erotik-Paket. Im Abonnement kosten die Pakete zwischen fünf und zehn Euro monatlich, für den Tageszugang berechnet der Mobilfunkprovider zwei bis drei Euro.

Vodafone Live!

Das „Live!“-Portal von Vodafone ist dem Angebot von T-Mobile recht ähnlich. Auch hier liegt der Schwerpunkt auf den Unterhaltungsdiensten, allerdings ist das Programm für Mobile TV umfassender. Im Gegensatz zur Starseite von t-zones ist der Bereich Mobile TV beim Live!-Portal sofort zu sehen und problemlos zu erreichen. Vodafone setzt schon seit 2004 auf Handy-TV und hat sein Programm seitdem kontinuierlich ausgebaut. Mittlerweile gibt es dreißig Kanäle (darunter Pro7 Sat1, RTL, MTV, Premiere und CNN), die rund um die Uhr zu empfangen sind. Neben Unterhaltung hat Vodafone Musik, News und Sportsendungen im Programm. Fußballfans können sich über Live-Berichterstattung von den Spielen der 1. und 2. Bundesliga freuen. Der Bereich Erotik umfasst Sendungen von Penthouse, beate-uhse.tv u.a. und ist volljährigen Kunden vorbehalten. Für Vielseher gibt es die Vodafone „MobileTV-Flat“ für 9,99 Euro im Monat. Wer nur hin und wieder per Handy fernsehen möchte, kann die „MobileTV-Tages-Flat“ zum Preis von 1,99 Euro nutzen.

Für Musikliebhaber gibt es den Vodafone „Music Store“ mit rund einer Million Titeln. Pro Lied berechnet der Mobilfunkprovider bis zu 2,49 Euro, ein kostenloser Download auf den PC ist dabei inklusive. Alternativ können vier Songs des gleichen Interpreten für 4,99 Euro gekauft werden. Außerdem gibt es viele Lieder als Klingelton-Version. Darüber hinaus bietet das Vodafone Live!-Portal Spiele im Einzelkauf ab 3,99 Euro. Im Rahmen der Zusatzangebote hat Vodafone noch Chat- und Dating-Dienste im Programm.  

Surf & Mail von e-plus

Das WAP-Portal „Surf & Mail“ des drittgrößtes deutschen Mobilfunkproviders ist mehr eine Sammlung von interessanten Links. In der Sparte Infotainment etwa findet der User Links zum Nachrichtenmagazin Focus oder zur Fußballzeitschrift kicker. E-plus-Kunden können sich außerdem News, Wettervorhersagen u.a. per SMS oder MMS aufs Handy schicken lassen, Kostenpunkt 20 bis 79 Cent pro Nachricht.

Im e-plus „Music Store“ gibt es Lieder aus den verschiedensten Genres. Der Music Store befindet sich im Bereich „e-plus unlimited“ und ist auf dem Surf & Mail-Portal nicht gleich ausfindig zu machen. Die Titel aus Pop, Rock, R & B und Co. kosten jeweils 1,49 Euro inklusive Verbindungsgebühren. Ergänzt wird das Angebot durch Klingeltöne, Videos, Chat-Programme und mobile Games. Der Spiele-Download kostet zwischen 1,99 und 4,99 Euro. Hinzu kommen die Gebühren für die Datenübertragung.

o2 Active-Portal

Im Unterschied zu den anderen Handy-Portalen kann der Kunde neben der herkömmlichen Link-Navigation durch die Videotext-ähnliche Eingabe von Seitennummern zum gewünschten Bereich gelangen. Die notwendigen Nummerncodes gibt es auf der Übersichtsseite „Alle Inhalte“.

Das „o2-Active“-Portal bietet ähnlich wie e-plus Infodienste über SMS und MMS per Einzelabruf (19 Cent) oder im Monats-Abo (4,95 Euro). Bei „o2 Games & Apps“ gibt es diverse Spiele ab 3,99 Euro pro Download. Darüber hinaus findet der User auf dem WAP-Portal Klingeltöne (ab 1,99 Euro), Logos, Grußkarten und Chat-Services. Im Bereich Zusatzangebote gibt es Links zu den mobilen Versionen von Google und ebay sowie zu Erotikanbietern wie Playboy oder Beate Uhse. Ein Extra des „o2 Active“-Portals ist die Rubrik „Reise & Verkehr“: hier kann der User Fahr- und Flugpläne der Deutschen Bahn und der Lufthansa am Handy einsehen und einen Routenplaner benutzen.

Autor: FN

Anzeige

Datentarif-Anbieter im Vergleich

Flug mit Handy buchenInternetSURFEN wird immer günstiger Anbieter für mobiles Internet im Vergleich

Wer als Handy- oder Notebook-Nutzer nach einem passenden Datentarif sucht, kann heute aus einer Vielzahl von Angeboten wählen. Hier können Sie sich detailliert über alle Datentarif-Anbieter informieren. Die Redaktion nimmt alle Anbieter genau unter die Lupe.

Attraktive UMTS-Tarife für Handy- und Laptop-Surfer

Flug mit Handy buchenAktuelle Top-Datentarife Die besten Tarife für mobiles Internet

Jeden Monat macht das Redaktionsteam von umtsdatentarife.de auf die attraktivsten Datentarife für mobiles Surfen aufmerksam. Vorgestellt werden sowohl die interessantesten Tarife für Handy-Surfer als auch die besten Tarife für Notebook-User.

UMTS-Netze unterscheiden sich erheblich

Flug mit Handy buchen vier Netzanbieter in Deutschland Test: UMTS-Netze und -Netzabdeckung

Während sich die Anbieter-Netze der Mobilfunker hinsichtlich der Sprachtelefonie nicht mehr wesentlich unterscheiden, gestaltet sich die Situation im Datenfunk anders: Hier sind die Differenzen bezüglich der Netzabdeckung und der Netzqualität enorm.

Surfvergnügen mit dem Handy

Flug mit Handy buchen Alle Informationen zum Handy-Internet Alle Handy-Internet-Tarife in der Übersicht

Wer mit seinem Handy nicht nur telefonieren, sondern auch mobil ins Internet gehen möchte, benötigt dafür einen Datentarif. Hier erfahren Sie welche Datentarife für Handy- und Smartphone-User angeboten werden und worauf man bei der Auswahl achten sollte.

Handy-Internet ohne Vertrag

Flug mit Handy buchen Prepaid-Datentarife Handy-Internet-Tarife auf Prepaid-Basis

Prepaid-Tarife gibt es nicht nur für die mobile Telefonie. Auch für mobiles Internet-Surfen werden mittlerweile verschiedene Datentarif-Arten auf Prepaid-Basis angeboten. Wer sich für das Prepaid-Modell entscheidet ist an keine Vertragslaufzeiten gebunden.

Mobiles Surfen mit dem Notebook oder Netbook

Flug mit Handy buchen Datentarife für Notebook-User Tarife für mobiles Internet mit Notebook

Viele Menschen wollen nicht nur im Büro oder zu Hause auf das Internet zugreifen, sondern auch von unterwegs ins Internet gehen. Dafür benötigt man einen Datentarif. Neben Volumentarifen werden auch Tages-, Wochen- und Monatsflatrates angeboten.

Laptop-Surfen ohne Vertragsbindung

Flug mit Handy buchen Datentarife auf Prepaid-Basis Prepaid-Tarife für mobiles Internet-Surfen

Wer nur sporadisch ab und an einen mobilen Internetzugang benötigt, für den ist ein Prepaid-Datentarif, den man im Voraus bezahlt, häufig die bessere Variante. Hier erfahren Sie welche Anbieter Tarife ohne Vertragslaufzeit im Programm haben.

So einfach funktionieren Surf Sticks

Flug mit Handy buchen Hardware-Informationen Ratgeber: Mobiles Internet mit Surf Stick

Die meisten Notebooks sind nicht mit einem internen UMTS-Modul ausgestattet. Deshalb wird ein externes Modem benötigt, das eine Verbindung zum Funknetz herstellen kann. Der Surf Stick gehört aufgrund seiner Einfachheit zu den beliebtesten Modems weltweit.

Internet Stick ohne Vertragslaufzeit

Flug mit Handy buchen UMTS-Stick auf Prepaid-Basis Prepaid-Stick: Surf Stick ohne Vertrag

Mittlerweile existieren etliche Anbieter, bei denen man einen Surf Stick auch ohne Vertrag kaufen kann. Als Prepaid-Variante ist der Internet-Stick-Preis jedoch wesentlich höher. Dafür muss man sich nicht vertraglich an einen Anbieter binden.

UMTS Router: Tipps für den Kauf

UMTS Router Mobile Breitband-Router UMTS-Router: Hotspots für die Hosentasche

Immer dann wenn mehrere Personen gleichzeitig über Mobilfunk auf das Internet zugreifen wollen, bietet sich die Nutzung eines Breitband-Routers an. UMTS-Router neueren Datums sind wesentlich kleiner als ihre Vorgänger aus grauen Urzeiten des UMTS-Zeitalters.

Internet im Urlaub nutzen

Flug mit Handy buchenSparen beim Surfen im Urlaub Tipps: Mobiles Internet im Ausland

Die Zahl der Meschen, die auch im Urlaub nicht auf das Internet verzichten wollen steigt und steigt. An dieser Stelle erfahren Sie wie man UMTS, HSDPA und WLAN auch im Ausland nutzen kann. Ebenso macht die Redaktion auf Kostenfallen aufmerksam.

Internet-Nutzung im Flugzeug

Flug mit Handy buchenSurfen über den Wolken Internet im Flugzeug nutzen

Wer in den vergangenen Jahren im Flugzeug ins Internet gehen wollte, musste oftmals feststellen, dass die Internet-Nutzung nicht erlaubt war. Mittlerweile hat sich das Blatt gewendet: Fluggäste dürfen an Bord von Flugzeugen im Netz surfen.

Mobil Arbeiten im Zug

Flug mit Handy buchen Internet im ZUg Mobiles Internet im Zug: Wlan oder UMTS?

Es sind nicht nur Business-Manager, die in der heutigen Zeit die Fahrtzeit in Zügen effektiv nutzen wollen. Auch andere Berufsgruppen sitzen mit aufgeklappten Notebooks im Zug und surfen im World Wide Web.

Anzeige

Internetstick Vodafone