Anzeige
Surfstick für das D1 Netz

GyPSii: soziales Netzwerk mit Handy-Ortung

27.02.2008

Unterwegs sein, sehen, wer in der Nähe ist, was die anderen machen und wohin man gehen könnte – das klingt nach Freizeit und Spaß. GyPSii, eine innovative Handy-Software, verspricht den Usern genau das: das Mobiltelefon fungiert dabei als Plattform für ein soziales Netzwerk, es kann die Handys der Freunde orten, die auch GyPSii nutzen und diese auf einer Karte anzeigen. Die Software bietet standortbasierte Suchfunktionen für Personen, Plätze, Inhalte und Veranstaltungen.

Erstmals vorgestellt wurde diese neue Technologie auf der diesjährigen Mobilfunkmesse MWC in Barcelona. „Mit seinem standortbasierten Echtzeit-Element bringt GyPSii eine neue Dimension in das Phänomen der sozialen Netzwerke“, schwärmt Dan Harple, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens. „Anstatt im Zimmer zu sitzen und mit Freunden auf einem PC-basierten Dienst zu chatten, kann man nun unterwegs sein [...] Das Gerät, das wir alle in der Tasche haben – unser Handy, ist nun in der Lage, das Leben aufzuzeichnen – wo wir sind und was wir tun – und das Ergebnis dann in Echtzeit der gewünschten Netzwerkgemeinschaft mitzuteilen“, fügt Harple hinzu.

GyPSii: Sehen was andere gut finden

Das System GyPSii funktioniert über GPS und Handy-Ortung. Diese Methoden sind je nach Modell bis auf wenige Meter genau. Der Handy-Nutzer kann mit Hilfe des Programms Kommentare sowie Bilder speichern und diese für Freunde oder andere User mit einem bestimmten Ort verknüpfen. Im Rahmen des sozialen Netzwerkes lassen sich so interessante Orte finden oder Informationen zu bestimmten Stellen abrufen, die andere hinterlassen haben.

Gypsii

Die GyPSii-Software verwendet das Kartenmaterial der Firma Navteq, die einen großen Teil herkömmlicher Navigationsgeräte mit Karten ausstattet. Die Anwendung ist mit Windows Mobile kompatibel und funktioniert auf Blackberrys, Smartphones (mit Symbian S60-Betriebssystem) sowie den Nokia Handys N95 und 6110.

Die GyPSii-Software kann kostenlos von der Internetseite des Unternehmens auf das Mobiltelefon oder mit einem Handybrowser per Mobilfunk von http://gypsii.com/m heruntergeladen werden. Die Freischaltung des Systems erfolgte auf der Fachmesse MWC letzte Woche. Handy-Besitzer können sich nun ein internetbasiertes Profil erstellen und im Anschluss alle Dienstleistungen der Geolocation- und Social-Networking-Plattform nutzen.

GyPSii verspricht höchst zielgerichtete Werbung

GyPSii will ein Gemeinschaftsplatz sein, an dem Fotos, Videos, Musik und Inhalte mit
Freunden und anderen Gruppen ausgetauscht werden können. Beispielsweise sind Straßenkarten und Wegbeschreibungen erhältlich. Freunde, die sich in der Nähe aufhalten, werden angezeigt ebenso wie attraktive Orte in der Umgebung. Selbst gefundene Attraktionen können per Handy markiert und den anderen mitgeteilt werden.

Damit bietet die Anwendung neue Möglichkeiten für höchst zielgerichtete Werbung. „Die herkömmliche Suche im Internet, d.h. die treibende Kraft für Werbeeinnahmen, hat keinen echten standortbasierten Kontext“, erläutert Unternehmensgründer Harple. „Unsere Plattform ist die erste, die eine derartig abgegrenzte Zielregion und zielgerichtete Werbung bietet, was in der Branche völlig neu ist“.

Die Angebotspalette der Werbepakete ist breit gefächert: von einfacher Text- und Bannerplatzierung über Coupons und bevorzugte Attraktionen bis zu vollständigem Marken- und Produktsponsorship von GyPSii-Nutzern und ihren Communities. Dabei geht die Software über den englischsprachigen Raum hinaus, der Webtop-Client ist inzwischen in zehn Sprachen verfügbar (darunter Russisch und zwei Formen von Chinesisch).

Die Reichweite von GyPSii soll kontinuierlich ausgebaut werden: gerade gab das holländische Unternehmen eine Partnerschaft mit dem chinesischen Gerätehersteller Dopod bekannt. Den Mitgliedern des Dopod-Clubs soll eine Reihe von standortbasierten Informationen und Dienstleistungen zur Verfügung gestellt werden. Laut GyPSii werden ähnliche Vereinbarungen auf internationaler Ebene folgen. 

Autor: FN

Anzeige

Datentarif-Anbieter im Vergleich

Flug mit Handy buchenInternetSURFEN wird immer günstiger Anbieter für mobiles Internet im Vergleich

Wer als Handy- oder Notebook-Nutzer nach einem passenden Datentarif sucht, kann heute aus einer Vielzahl von Angeboten wählen. Hier können Sie sich detailliert über alle Datentarif-Anbieter informieren. Die Redaktion nimmt alle Anbieter genau unter die Lupe.

Attraktive UMTS-Tarife für Handy- und Laptop-Surfer

Flug mit Handy buchenAktuelle Top-Datentarife Die besten Tarife für mobiles Internet

Jeden Monat macht das Redaktionsteam von umtsdatentarife.de auf die attraktivsten Datentarife für mobiles Surfen aufmerksam. Vorgestellt werden sowohl die interessantesten Tarife für Handy-Surfer als auch die besten Tarife für Notebook-User.

UMTS-Netze unterscheiden sich erheblich

Flug mit Handy buchen vier Netzanbieter in Deutschland Test: UMTS-Netze und -Netzabdeckung

Während sich die Anbieter-Netze der Mobilfunker hinsichtlich der Sprachtelefonie nicht mehr wesentlich unterscheiden, gestaltet sich die Situation im Datenfunk anders: Hier sind die Differenzen bezüglich der Netzabdeckung und der Netzqualität enorm.

Surfvergnügen mit dem Handy

Flug mit Handy buchen Alle Informationen zum Handy-Internet Alle Handy-Internet-Tarife in der Übersicht

Wer mit seinem Handy nicht nur telefonieren, sondern auch mobil ins Internet gehen möchte, benötigt dafür einen Datentarif. Hier erfahren Sie welche Datentarife für Handy- und Smartphone-User angeboten werden und worauf man bei der Auswahl achten sollte.

Handy-Internet ohne Vertrag

Flug mit Handy buchen Prepaid-Datentarife Handy-Internet-Tarife auf Prepaid-Basis

Prepaid-Tarife gibt es nicht nur für die mobile Telefonie. Auch für mobiles Internet-Surfen werden mittlerweile verschiedene Datentarif-Arten auf Prepaid-Basis angeboten. Wer sich für das Prepaid-Modell entscheidet ist an keine Vertragslaufzeiten gebunden.

Mobiles Surfen mit dem Notebook oder Netbook

Flug mit Handy buchen Datentarife für Notebook-User Tarife für mobiles Internet mit Notebook

Viele Menschen wollen nicht nur im Büro oder zu Hause auf das Internet zugreifen, sondern auch von unterwegs ins Internet gehen. Dafür benötigt man einen Datentarif. Neben Volumentarifen werden auch Tages-, Wochen- und Monatsflatrates angeboten.

Laptop-Surfen ohne Vertragsbindung

Flug mit Handy buchen Datentarife auf Prepaid-Basis Prepaid-Tarife für mobiles Internet-Surfen

Wer nur sporadisch ab und an einen mobilen Internetzugang benötigt, für den ist ein Prepaid-Datentarif, den man im Voraus bezahlt, häufig die bessere Variante. Hier erfahren Sie welche Anbieter Tarife ohne Vertragslaufzeit im Programm haben.

So einfach funktionieren Surf Sticks

Flug mit Handy buchen Hardware-Informationen Ratgeber: Mobiles Internet mit Surf Stick

Die meisten Notebooks sind nicht mit einem internen UMTS-Modul ausgestattet. Deshalb wird ein externes Modem benötigt, das eine Verbindung zum Funknetz herstellen kann. Der Surf Stick gehört aufgrund seiner Einfachheit zu den beliebtesten Modems weltweit.

Internet Stick ohne Vertragslaufzeit

Flug mit Handy buchen UMTS-Stick auf Prepaid-Basis Prepaid-Stick: Surf Stick ohne Vertrag

Mittlerweile existieren etliche Anbieter, bei denen man einen Surf Stick auch ohne Vertrag kaufen kann. Als Prepaid-Variante ist der Internet-Stick-Preis jedoch wesentlich höher. Dafür muss man sich nicht vertraglich an einen Anbieter binden.

UMTS Router: Tipps für den Kauf

UMTS Router Mobile Breitband-Router UMTS-Router: Hotspots für die Hosentasche

Immer dann wenn mehrere Personen gleichzeitig über Mobilfunk auf das Internet zugreifen wollen, bietet sich die Nutzung eines Breitband-Routers an. UMTS-Router neueren Datums sind wesentlich kleiner als ihre Vorgänger aus grauen Urzeiten des UMTS-Zeitalters.

Internet im Urlaub nutzen

Flug mit Handy buchenSparen beim Surfen im Urlaub Tipps: Mobiles Internet im Ausland

Die Zahl der Meschen, die auch im Urlaub nicht auf das Internet verzichten wollen steigt und steigt. An dieser Stelle erfahren Sie wie man UMTS, HSDPA und WLAN auch im Ausland nutzen kann. Ebenso macht die Redaktion auf Kostenfallen aufmerksam.

Internet-Nutzung im Flugzeug

Flug mit Handy buchenSurfen über den Wolken Internet im Flugzeug nutzen

Wer in den vergangenen Jahren im Flugzeug ins Internet gehen wollte, musste oftmals feststellen, dass die Internet-Nutzung nicht erlaubt war. Mittlerweile hat sich das Blatt gewendet: Fluggäste dürfen an Bord von Flugzeugen im Netz surfen.

Mobil Arbeiten im Zug

Flug mit Handy buchen Internet im ZUg Mobiles Internet im Zug: Wlan oder UMTS?

Es sind nicht nur Business-Manager, die in der heutigen Zeit die Fahrtzeit in Zügen effektiv nutzen wollen. Auch andere Berufsgruppen sitzen mit aufgeklappten Notebooks im Zug und surfen im World Wide Web.

Anzeige

Internetstick Vodafone